Die Qualitätssicherung an der Carl-Schaefer-Schule

Die Carl-Schaefer-Schule bietet ein vielfältiges Angebot von Schularten an. Es können der Hauptschulabschluss, die Fachhochschulreife, die allgemeine Hochschulreife, der Abschluss zum/zur „Staatlich geprüften Techniker/in“ sowie im Rahmen der dualen Ausbildung der schulische Teil der Gesellen- bzw. Facharbeiterprüfung erworben werden. Um Lernen auf aktuellem Niveau zu gewährleisten, bietet die Carl-Schaefer-Schule eine angenehme Lernatmosphäre sowie eine zeitgemäße Ausstattung. Die Schülerinnen und Schüler der Carl-Schaefer-Schule sollen bestmöglich auf die Lebens- und Berufswelt vorbereitet werden.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Kooperation – sowohl mit den Ausbildungsbetrieben, mit allgemein bildenden Schulen, mit Eltern und auch mit unseren Partnerschulen im europäischen Ausland.

Die Carl-Schaefer-Schule versteht sich als „lernende Organisation“. Um dies erfolgreich gewährleisten zu können, benötigt eine Organisation klare Strukturen und dokumentierte Abläufe. Darüber hinaus kann auch sie sich nur weiter entwickeln, wenn sie Rückmeldungen erhält. All dies findet an der Carl-Schaefer-Schule statt im Rahmen des Qualitätssicherungssystems für die beruflichen Schulen des Landes Baden-Württemberg OES.

OES bedeutet Operativ Eigenständige Schule. Nach diesem Konzept des Kultusministeriums treiben alle beruflichen Schulen Baden-Württembergs ihre Qualitätsentwicklung voran.

OES zielt auf eine weitere Stärkung der pädagogischen und fachlichen Erstverantwortung der Carl-Schaefer-Schule. Im Mittelpunkt steht die Sicherung und Entwicklung der Unterrichts- und Schulqualität. Ab 2005 wurde in verschiedenen Schritten ein umfassendes Qualitätssicherungssystem aufgebaut. Dabei steht der Unterricht als zentrale pädagogische Arbeit im Mittelpunkt. Flankierend vergewissert sich die Carl-Schaefer-Schule mit regelmäßigen und verpflichtenden Individualfeedbackmaßnahmen der Lehrerinnen und Lehrer sowie regelmäßigen Selbstevaluationen der Qualität ihrer Arbeit.

Hinzu kommt als Blick von außen auf die Schule die Fremdevaluation des Landesinstituts für Schulentwicklung Baden-Württemberg.

Im Jahr 2013 wurde die CSS erstmals fremdevaluiert und erzielte ein hervorragendes Ergebnis. Die Fremdevaluation bildet eine Grundlage für Zielvereinbarungen zwischen Schule und Schulaufsicht.

Wir sind AZAV-Zertifiziert

AZAV-LogoSeit dem Schuljahr 2014/15 gehört die Carl-Schaefer-Schule zur „Matrix“, d.h. zum Verbund derjenigen Schulen, die zugelassene Träger von Weiterbildungsmaßnahmen nach dem Recht der Arbeitsförderung sind. Die Carl-Schaefer-Schule darf demnach für die gemeinsame Trägerstelle AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) Bildungsgutscheine entgegennehmen und für Kooperationspartner Weiterbildungsmaßnahmen durchführen. Die Verordnung gilt im Bereich der Berufsschule (Umschüler Industriemechaniker) sowie der Fachschulen (TSE und TSM).

Die Carl-Schaefer-Schule unterliegt damit regelmäßigen Audits im Rahmen des Qualitätssicherungssystems, das die Anforderungen von § 2 der Rechtsverordnung zum SGB III (AZAV) erfüllt.