VAB BEJ

Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf ohne Deutschkenntnisse (VABO)

Zweck

Das Ziel des Vorqualifizierungsjahres Arbeit/Beruf (VABO) ist es, berufsschulpflichtige Jugendliche ohne ausreichende Deutschkenntnisse soweit zu fördern, dass sie im Anschluss ein VAB zum Erwerb des Hauptschulabschlusses oder eine Berufsausbildung beginnen können.

Das VABO an der Carl-Schaefer-Schule ist eine staatliche Vollzeitschule und dauert ein Jahr. Am Ende des Schuljahres wird eine Prüfung in Deutsch (A2, evtl. B1) abgelegt. Ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Bildungsabschluss kann dabei erworben werden.

Unterricht

Der Unterricht beginnt jeweils direkt nach den Sommerferien. Zu bestimmten Zeitpunkten können Nachzügler mit entsprechenden Deutschkenntnissen aufgenommen werden.
Im Unterricht wird der Schwerpunkt auf den Erwerb von Deutsch in Wort und Schrift gelegt. Außerdem sind die Lebensweise in Deutschland und das deutsche Bildungs- und Ausbildungssystem Thema im Unterricht.

Teilnehmer

In das VABO können Jugendliche aufgenommen werden, die
  • keine oder geringe Deutschkenntnisse haben und
  • zu Beginn des Schuljahres zwischen 16 und 18 Jahren alt sind (in Ausnahmen bis 20 Jahre).

Voraussetzung zum Besuch ist, dass der Jugendliche im Landkreis Ludwigsburg wohnt.

Kosten

Der Schulbesuch ist unentgeltlich und es besteht Lernmittelfreiheit.
Kosten entstehen im üblichen Rahmen für Schreibbedarf, Zeichengeräte und Taschenrechner. Außerdem wird Sport- und Arbeitskleidung benötigt.

Aufnahme/Anmeldung:

Eine zentrale Anmeldung erfolgt an der Oscar-Walcker-Schule. Dort werden nach Einstufungstests die Klassen aufgeteilt und den Schulen zugewiesen.